Mittagessen im „Café Augenblick“ RP vom 27.12.2013

54105252-1128Die Betreuung demenzkranker Menschen erfordert viel Kraft. Ein kurzes „Atemholen“ ermöglicht das Café Augenblick im Haus der Generationen den Betreuenden. Einmal wöchentlich, mittwochs in der Zeit von 9.30 bis 12.30 Uhr, treffen sich bis zu acht Menschen mit Demenzerkrankung, um gemeinsam zu singen, zu erzählen, sich zu erinnern, zu backen oder in einer kurzen Bewegungsrunde aktiv zu werden.

Zukünftig schließt sich die Möglichkeit an ein Mittagessen an. Bis montags sollte sich anmelden, wer an der gemeinsamen Mahlzeit im Haus der Generationen teilnehmen möchte, damit das Essen bestellt werden kann. Ein weiteres Angebot ist die alle sechs bis acht Wochen stattfindende Quartiergottesdienst „Gottesdienst Augenblicke“. Es ist ein klassischer Gottesdienst, der neben einer verkürzten Predigt über die Sinne die Menschen erreichen möchte, so dass er auch für Demenzerkrankte gut geeignet ist. Jeder dieser Gottesdienste beinhaltet eine persönliche Segnung.

Das könnte Dich auch interessieren...